Überschrift: Gelebter Umwelt- und Klimaschutz bei EgeTrans

Gelebter Umwelt- und Klimaschutz bei EgeTrans

Inhalte: Gelebter Umwelt- und Klimaschutz bei EgeTrans

Text: Gelebter Umwelt- und Klimaschutz bei EgeTrans 1

Als Logistik-Dienstleistungsunternehmen ist EgeTrans in einer Branche tätig, die unweigerlich mit dem Thema CO2-Emissionen verbunden ist. Weltweite Warenströme verursachen einen großen Teil der Emissionen, die als Hauptursache des Klimawandels angesehen werden. Deshalb sieht es EgeTrans als unabdingbar an, die Verantwortung für die Umwelt-Einwirkungen zu tragen, die durch den eigenen Geschäftsbetrieb verursacht werden. Mit der Besinnung auf einen nachhaltigen Umwelt- und Klimaschutz möchte EgeTrans den eigenen Weg in eine umweltverantwortliche Zukunft aufzeigen und dabei transparent sein.

Im September 2010 wurde auf Basis des international anerkannten Greenhouse Gas Protocol und der ISO 14064 ein System zum konsequenten CO2-Monitoring eingeführt. Dieses Monitoring dient in erster Linie dazu, sich als Unternehmen die eigene Position im Bereich Umwelt- und Klimaschutz bewusst zu machen. EgeTrans steht erst am Anfang der Umsetzung seiner Nachhaltigkeits-Strategie im Bereich Umwelt- und Klimaschutz. Mittelfristig und langfristig geplante Maßnahmen wurden 2010 verabschiedet und werden Schritt für Schritt in den nächsten Jahren umgesetzt.

Text+Bild: Gelebter Umwelt- und Klimaschutz bei EgeTrans 2

EgeTrans verfolgt seit Jahren seine Nachhaltigkeits-Strategie im Bereich Umwelt- und Klimaschutz. Mittel- und langfristig geplante Maßnahmen wurden 2010 verabschiedet und sind seitdem Schritt für Schritt umgesetzt worden.


Energieeffizienz

Text: Energieeffizienz 1

Auch das Thema Energieeffizienz wird bei EgeTrans groß geschrieben. Die Photovoltaikanlage unseres neuen Verwaltungsgebäudes, welche 180 Module auf 300 Quadratmeter Fläche enthält, deckt rund neun Prozent des Eigenbedarfs an Strom ab. Sämtliche Büroräume sind mit hocheffizienten LED-Leuchten ausgestattet, welche mit eingebauter Bewegungssensorik dafür sorgen, dass die Räume und einzelnen Bereiche auch nur dann beleuchtet sind, wenn sich jemand dort aufhält.

Text: Energieeffizienz 2

Das Heizen und Kühlen erfolgt mit Grundwasser, welches von zwei Brunnen auf dem Grundstück bezogen wird. Dieses Wasser wird mit einer konstanten Temperatur von 8 Grad Celsius geführt. Im Sommer werden damit die Büroräume gekühlt, im Winter mittels einer Wärmepumpe geheizt. Zum Spülen der Toiletten und Bewässern des Gartens wird sogenanntes „Grauwasser“ verwendet, welches in Zisternen gesammelt wird.

Umgang mit den Ressourcen

Text: Wasser und Recycling-Materialien

Wasser und Recycling-Materialien

Für EgeTrans ist es selbstverständlich die Umwelt durch den Einsatz von Recycle- und Mehrwegmaterialien zu schonen. Bereits am Arbeitsplatz besteht die Möglichkeit Müll zu trennen und die Materialien dem Recyclingkreislauf zuzuführen. Bei EgeTrans ist ausschließlich wassersparendes Equipment im Einsatz worauf natürlich auch bei Neuanschaffung geachtet wird.

Text: Papier

Papier

Seit 2001 baut EgeTrans den elektronischen Datenaustausch mit seinen Geschäftspartnern stetig aus. Alle Aufträge werden soweit wie möglich papierlos abgewickelt. Der komplette Dokumentenversand bis hin zur Rechnung erfolgt größtenteils elektronisch. Auch auf Basis verschiedener EDI-Standards (wie Edifact, Ansi X12, VDA) erhalten Kommunikationspartner die notwendigen Dokumente und Informationen ohne die Ressource Papier verwenden zu müssen. Das Einsparpotenzial von Papier und damit der natürlichen Ressource „Baum“, ist in diesem Bereich sehr groß. Aufgrund des elektronischen Dokumentenversandes, sowie des EDI-Datenaustausches wurden in den letzten vier Jahren bei EgeTrans etwa 2,6 Mio. Blatt Papier eingespart.

CO2-Fußabdruck der Transportdienstleistungen

Text: CO2-Fußabdruck der Transportdienstleistungen

Im Jahr 2011 haben wir unser CO2-Monitoring auf die nächste Stufe gebracht. Für unsere Transport-Dienstleistungen wurde ein System entwickelt, mit dem wir den CO2-Verbrauch pro Transport bestimmen können. Die Weiterentwicklung des Monitoring-Systems ist für uns ein bedeutender Schritt zur Feststellung des Ist-Zustands aus dem wir den Handlungsbedarf für weitere Schritte ableiten können.

CO2 Fußabdruck